Aktuell

Nachbericht

Digitaler StammSchnack

08.01.2021

Beim ersten digitalen StammSchnack im neuen Jahr war der Kollege Jens Brehl aus Hessen zu Gast. Er stellte sein Online-Magazin „über bio“ vor. Gegründet wurde das Magazin 2013 als Blogprojekt. Der Kollege recherchiert und schreibt alle seine Beiträge selbst. Pressemitteilungen und PR-Material verwendet er grundsätzlich nicht. Jens Brehl berichtete über die Schwierigkeiten der Doppelrolle als Journalist und Verantwortlichem für Werbung. Im Online-Magazin listet er transparent alle ihm zur Verfügung gestellten Leseexemplare oder Preise für Gewinnspiele auf. Dieses hat ihm nach eigenem Bekunden schon Kritik von Berufskollegen eingebracht.

 

Das notwendige technische Wissen zum Betreiben der Webseite hat er sich im Laufe der Zeit selbst beigebracht. Daraus hat sich ein weiteres Standbein entwickelt: Mittlerweile setzt er zusammen mit einem Partner auch Webseiten für Dritte auf. Ebenfalls sind durch die Arbeit am Blog interessante Kontakte zustande gekommen. Diese nutzt Jens Brehl auch für die Zusammenarbeit mit regionalen Medien.

 

Den Zeitaufwand für sein Online-Magazin schätzt der Kollege auf etwa einen Arbeitstag pro Woche ein. Schwierigkeiten bei der Werbung von Anzeigenkunden sind beispielsweise nicht belegbare Besucherzahlen. Durch die DSGVO und die Möglichkeit Onlinetracking auszuschließen, fließen in die Statistik nur geringe Zahlen ein. Anhand der VG Wort-Zählmarken und den Teilnehmerzahlen an Gewinnspielen weiß Brehl, dass die Besucherzahlen höher seien müssten.

 

Der StammSchnack war mit 18 Personen gut besucht, es waren auch Teilnehmer aus anderen Landesverbänden dabei.

 

(SEG)

 

Newsletter