Pressemitteilungen

20. Mai 2020

Rundfunkbeitrag

Verfassungsbruch vorgeworfen

Der Deutsche Journalisten-Verband wirft dem medienpolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Sachsen Verfassungsbruch vor.

Anlass ist die Ablehnung eines höheren Rundfunkbeitrags durch den Abgeordneten Andreas Nowak und dessen Begründung mit der Berichterstattung des „Monitor“-Redaktionsleiters Georg Restle. In einem Brief des DJV-Bundesvorsitzenden Frank Überall an den Abgeordneten Andreas Nowak und an die CDU-Fraktion im Dresdner Landtag vom heutigen Mittwoch heißt es wörtlich: „Als Teil der Legislative ignorieren Sie auf diese Weise das vom Bundesverfassungsgericht aufgestellte Gebot der Staatsferne des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Wenn Sie eine Berichterstattung, die Ihnen zu kritisch erscheint, mit dem Nein der CDU-Fraktion zu einem höheren Rundfunkbeitrag bestrafen wollen, ist das Zensur. Und Zensur ist durch die Presse- und Rundfunkfreiheit des Grundgesetzes ausdrücklich ausgeschlossen.“

Der DJV-Vorsitzende betont den hohen Stellenwert der Staatsferne für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk: „Sie garantiert, dass nicht Politiker in das Programm hineinregieren können.“ Genau das aber versuche der medienpolitische Sprecher der CDU-Fraktion mit seinen Äußerungen. Und weiter: „Gravierend erhöhte Einschaltquoten seit Beginn der Corona-Pandemie und ein hohes Maß an Zustimmung der Mediennutzer mit den Programmangeboten von ARD, ZDF und Deutschlandfunk zu Corona sind der beste Beweis dafür, dass die journalistische Qualität des öffentlich-rechtlichen Rundfunks erhalten bleiben muss. Und das ist unabhängig davon, ob Politiker mit Kommentaren einzelner Rundfunkjournalisten wie Georg Restle einverstanden sind oder nicht.“

 

 

Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Hendrik Zörner
Bei Rückfragen:
Tel. 030/72 62 79 20, djvspamfilter@djvspamfilter.de


Ihre Meinung, Anmerkung, Kritik, Hinweis, Nachfrage zur Pressemitteilung

Hier können Sie unserem Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ihre Meinung, Anmerkung, Kritik, Hinweis, Nachfrage zur Pressemitteilung übermitteln. Keine Sorge: Ihre Stellungnahme wird nur intern verwendet und nicht veröffentlicht.

Pressemitteilungen > Detail [Seite: 6998] [Element: 655]

Kontaktformular

Termine

Di 02/06/20
Do 04/06/20
Do 04/06/20
Webinar, Freie ... Mobile Reporting
Fr 05/06/20

Zahlreiche Flyer und Informationsbroschüren über DJV, Tarif & Honorare sowie Ausbildung, um kostenlosen Download.
... mehr