Aktuell

Presseversorgung

Weitere Berufe haben Zugang

06. Juli 2020

Das Presseversorgungswerk (PVW) hat den Berufs- und Personenkreis, der sich versichern kann, erneut erweitert. Wie PVW-Geschäftsführer Manfred Hoffmann anlässlich der Versammlung der Gesellschafter, zu denen auch der DJV Bremen zählt, erläuterte, gebe es zahlreiche neue journalistische Berufsgruppen und -felder, deren Akteure bislang keine Versicherung beim Presseversorgungswerk abzuschließen vermochten. Zu den versicherbaren Wirtschaftsbereichen gehören jetzt beispielsweise Web- und App-Agenturen sowie Produktionsfirmen für Beiträge für Fernsehen, Hörfunk und Online-Medien, zu den versicherbaren „pressefähigen“ Berufen unter anderen Blogger, Podcaster und Youtuber – wenn sie journalistisch tätig sind, also den Presseausweis besitzen oder einen Nachweis für den publizistischen Anspruch ihrer Veröffentlichungen (sowie die Einnahmen daraus) erbringen. Auch der journalistische Nachwuchs (Auszubildende und Studenten der versicherbaren Berufe) gehört nun zu den „pressefähigen“ Berufen. (red)

Newsletter