Aktuell

04. Februar 2020

Einladung zum Workshop

VG Wort - Geldquellen für Journalist*innen aus Print, Funk und Online

Jahr für Jahr schüttet die VG Wort Millionenbeiträge an Autorinnen und Autoren aus. Dabei gehen immer noch viele Journalist*innen leer aus, weil sie keinen Wahrnehmungsvertrag haben oder aber – trotz Wahrnehmungsvertrags – ihre Beiträge erst gar nicht melden.

 

In dem Workshop erfahren Kolleginnen und Kollegen, was die Verwertungsgesellschaft Wort macht und wie Angehörige der Berufsgruppe 2 (Journalist*innen und Autor*innen) ihre Beiträge für Print und Online sowie Radio und Fernsehen melden können.

 

Das Seminar soll Orientierung im Dschungel des komplizierten Meldesystems (wo melde ich welche Artikel, wie lang müssen Beiträge sein, kann ich Website-Texte und Podcasts melden und wie funktioniert das mit den Zählpixeln?) und einen kurzen Überblick darüber geben, aus welchen Töpfen das Geld für die Tantiemen eigentlich stammt.

 

Außerdem geht die Seminarleiterin auf das von der VG Wort finanzierte Autorenversorgungswerk ein, das freien Journalistinnen und Journalisten Zuschüsse zur privaten Altersversorgung gewährt, und klärt auf, welche Auswirkungen die Tantiemen-Zahlungen auf die Meldungen bei der KSK haben.

 

Seminarleiterin Claudia Piuntek aus Hamburg ist bei der VG Wort Delegierte der Berufsgruppe 2 und Redaktionsleiterin der NORDSPITZE.

 

Freitag, der 20. März 2020, 13.00 Uhr im Bremer Presse-Club, Schnoor 27/28, 28195 Bremen

Der Workshop ist für DJV-Mitglieder kostenfrei! Getränke und Kekse stehen bereit.

 

Bitte anmelden unter: infospamfilter@djv-bremenspamfilter.de oder Tel. 0421 / 325450 .