djv

Aktuell

22. Juni 2020

Presseversorgung in 2019 sehr stabil

Das Presseversorgungswerk (PVW) blickt noch einmal auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück. Das wurde bei der Hauptversammlung des Versorgungswerks der Presse für das Jahr 2019 deutlich, die eigentlich in Bremen hätte ablaufen sollen. Corona-bedingt fand die Versammlung der Gesellschafter, zu denen auch der DJV Bremen zählt, aber nur als Webkonferenz statt. Dabei vermochte PVW-Geschäftsführer Manfred Hoffmann zu berichten, dass es im Vorjahr 6.640 Neuabschlüsse gegeben habe (nach 4.878 ein Jahr zuvor). Diese Neuabschlüsse brachten dem Versorgungswerk 83,8 Mio. Euro (2018: 74,7) an zusätzlichen Beiträgen. Die Nettoverzinsung der Kapitalanlagen erhöhte sich zudem leicht auf 4,1 Prozent (2018: 3,8). (red)